TweakPC


Weiterhin Treiber für Radeon HD 2000, HD 3000 und HD 4000

Dienstag, 24. Apr. 2012 11:39 - [rj] - Quelle:AMD

AMD wird GPUs auf Basis der Radeon HD 2000, 3000 und 4000 Serien auch weiterhin unterstützen. Allerdings vergrößert sich das Intervall für Treiberupdates.

Wie AMD uns mitteilt, entfällt die Treiberunterstützung für Grafiklösungen unterhalb der HD 5000 Serie nicht. Allerdings ändert sich die Regelmäßigkeit, mit der alte Grafikkarten mit neuen Treiberversionen unterstützt werden.

Während aktuelle GPUs (ab HD 5000) auch weiterhin jeden Monat mit einer neuen Treiberversion versorgt werden, wird für Modelle, die auf den Serien HD 2000, HD 3000 und HD 4000 basieren, künftig nur ein neuer Treiber pro Quartal erscheinen. Der erste Treiber dieser Art wird das Mai-Release sein.

Als Grund für die größeren zeitlichen Abstände führt AMD ins Feld, dass das Optimierungspotenzial für die älteren Grafiklösungen inzwischen ausgeschöpft sei. Auf monatlicher Basis sind keine nennenswerten Leistungsverbesserungen mehr zu erzielen, weshalb in Zukunft der Fokus auf Stabilität, Anwendungs-Kompatibilität und andere wichtige Updates gelegt werden soll.

Windows 8 wird bereits mit einem kompatiblen Treiber ausgeliefert werden, sodass die Zusammenarbeit der HD 2000 bis HD 4000 Produkte auch mit dem später in diesem Jahr erscheinenden Betriebssystem von Microsoft gewährleistet sein wird. Da Windows 8 jedoch auf das WDDM 1.2 setzt, werden die monatlich erscheinenden Catalyst-Treiber auch nur noch für Grafiklösungen erscheinen, die WDDM 1.2 auch unterstützten; also HD 5000 und neuere Modelle.
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Top Testberichte

Forum News


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved