TweakPC


Intel verabschiedet sich langsam von der Itanium-Architektur

Montag, 18. Feb. 2013 19:25 - [ar] - Quelle: golem.de

Der Prozessorhersteller Intel wird sich langsam von der Itanium-Architektur und den dazugehörigen Prozessoren verabschieden.

Nach zwölf Jahren plant Intel die Einstellung der Itanium-Architektur. Zwar ist noch ein weiterer Itanium-Prozessor geplant, jedoch wird der Prozessor dann nicht mehr mit den Xeon-Modellen für Server konkurrieren können.

Bislang ging man davon aus, dass Intel die Itanium-Prozessoren den Xeon-Modellen ähnlicher gestalten will und die kommenden Generationen auf dem gleichen Sockel-System aufbauen werden.

Die nun veröffentlichten Informationen deuten darauf hin, dass die Itanium-Prozessoren komplett auf das Abstellgleis geschoben werden. Die kommende Generation mit Codenamen Poulson soll erst in zwei bis drei Jahren veröffentlicht werden und in 32-nm-Technik hergestellt werden, die bereits jetzt veraltet ist.

Zudem sollen die kommenden Itanium-Prozessoren weiterhin zum FCLGA1248-Sockel kompatibel bleiben, eine neue Sockel-Generation oder Anpassung an die Xeon-Sockel ist nicht geplant.

Wie Intel die Itanium-Generation wirklich weiterführt ist noch ungeklärt, jedoch deutet alles darauf hin, dass die Prozessoren-Architektur in Zukunft eingestellt wird.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved