TweakPC


38 Jahre Microsoft - Von DOS bis Windows 8

Donnerstag, 04. Apr. 2013 13:27 - [tj] - Quelle: wikipedia.org

Auf den Tag genau vor 38 Jahren gründeten Bill Gates und Paul G. Allen denn heutigen Softwaregiganten Microsoft.

Microsoft hat eine bewegte Geschichte hinter sich, die eng mit der Entwicklung des Desktop-PCs zusammenhängt und viele Höhen, aber vermutlich auch ebenso viele Tiefen gesehen hat. Gegründet wurde das Unternehmen vor nunmehr genau 38 Jahren, am 4. April 1975. Die Gründer waren William Henry Gates III, besser bekannt als Bill Gates, und Paul G. Allen.

Das erste Werk der beiden Männer war die Programmiersprache Basic für den Atari 8800, die aber noch vor der offiziellen Gründung von Microsoft fertiggestellt wurde. Als Gründungstag gilt heutzutage der 4. April, auch wenn Microsoft selbst nur das Jahr 1975 nennt.

Das Betriebssystem DOS, wodurch Microsoft berühmt wurde und seine Marktposition als Standard-System für IBM-Computer ausbauen konnte, veröffentlichte Microsoft im Jahr 1981. Noch bis Ende 2001, also gute 20 Jahre, nutzten Microsofts Desktop-Systeme für den privaten Einsatz DOS als Unterbau, so etwa Windows 3.11, Windows 95, Windows 98 und Windows ME. Erst Windows XP kam vollständig ohne DOS aus und setzte sattdessen auf den NT-Kernel, den Microsoft bereits zuvor im Serverbereich einsetzte, etwa mit Windows NT 3.1, 3.5, 3.51 und 4.0.

Basis des NT-Kernels war IBMs Betriebssystem OS/2. Mittlerweile nutzt Microsoft den Kernel - in stark überarbeiteter und erweiterter Form - für seine Betriebssysteme Windows 8, Windows Phone 8 und Windows RT.
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Top Testberichte

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2016 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved