TweakPC


Intel: Xeon E7 v2 mit großem Speicher für In-Memory-Analyse vorgestellt

Mittwoch, 19. Feb. 2014 21:12 - [ar] - Quelle:Pressemitteilung

Intel hat die neusten Serverprozessoren der Xeon-E7-v2-Familie vorgestellt.

Die neuen Xeon-Prozessoren der E7-v2-Serie unterstützen 1,5 Terabyte Arbeitsspeicher pro Sockel. Durch die Unterstützung von so viel Arbeitsspeicher sollen künftig auch In-Memory-Analysen in Echtzeit mit den neuen Server-Prozessoren möglich sein. Darüber hinaus können die Xeon-E7-v2-Prozessoren in Serversystemen mit bis zu 32 Sockeln verwendet werden. Die Ivytown genannten Modelle unterstützen dabei bis zu 15 Kerne pro Prozessor.

Die neuen Xeon-Prozessoren sind laut Intel vor allem für 'Big-Data'-Technologien und –Services ausgelegt, welche auch für das "Internet der Dinge" nötig sind.
Firmen mit einen extremen Speicherbedarf sollen am stärksten von der verdreifachten Speicherplatzkapazität im vergleich zum Vorgänger profitieren. Als Beispiel wird der Online-Marktplatz eBay genannt, der über 50 Petabyte Daten von mehr als 100 Millionen Nutzern verwaltet.

Ebenfalls soll der Anteil der mittelständischen Unternehmen, die auch In-Memory-Analysen zurückgreifen in den nächsten Jahren signifikant steigen.

Alle Xeon-E7-v2-Prozessoren können mit dem neusten PCI-Express-3.0-Standard umgehen und bieten ein neues QPI der Version 1.1. Je nach Modell beträgt die Geschwindigkeit des QPI bis zu 8,0 GT/Sek. Das Flaggschiff der Xeon E7-8890 v2 bietet 15 Kerne mit 30 Threads, 37,5 Megabyte Level-3-Cache und eine TDP von 155 Watt.


(Video: Intel Xeon Processor E7 v2 Family Run Sure Technology Animation)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved