TweakPC


BIU: 38 Prozent aller Spiele werden als Download-Version gekauft

Dienstag, 21. Okt. 2014 17:36 - [tj] - Quelle:Pressemitteilung

Etwas mehr als jedes dritte in Deutschland verkaufte Spiel wandert mittlerweile in digitaler Form über die virtuelle Ladentheke.

Wie der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V. (BIU) auf Basis von Marktdaten der GfK in Erfahrung gebracht haben möchte, werden in Deutschland mittlerweile 38 Prozent der PC- und Konsolen-Spiele als Download erworben. Nicht Teil der Rechnung sind somit Mobil-Spiele, die die Statistik noch einmal deutlich Richtung Download-Erwerb verrücken würden.

Im vergangenen Jahr betrug der Anteil der Download-Käufe noch 19 Prozent.

Beim Umsatz hinken Download-Spiele nach wie vor zurück. So trugen Download-Verkäufe etwa zu einem Viertel zum Umsatz bei und damit in geringerer Form als bei den Verkaufsanteilen. Offenbar werden vor allem hochpreisige Spiele noch als Disc-Version erworben. Allerdings sind beim Download-Umsatz große Wachstumsraten zu erkennen. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres wurde nur zwölf Prozent des Umsatzes durch Download-Spiele generiert.

Als Gründe für die stark ansteigende Akzeptanz bei Download-Games nennt der BIU vor allem das wachsende Angebot an Download-Plattformen wie etwa Steam, sowie die zunehmende Verbreitung von Breitband-Internetanschlüssen.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved