TweakPC


FCC: Neue Breitbanddefinition - DSL 16000 kein Breitband mehr

Freitag, 30. Jan. 2015 09:32 - [tj] - Quelle: cnet.com

Immer größere Datenmengen erfordern immer schnellere Anschlüsse. Die FCC hat nun neu definiert, was als Breitbandanschluss gelten soll.

Die 'Federal Communications Commission', die in den USA die Kommunikationswege Rundfunk, Satellit und Kabel reguliert, hat zumindest für die USA eine neue Definition für Breitbandanschlüsse ausgearbeitet, die den stetig steigenden Datenmengen gerecht werden soll. Demnach gelten in den UZA zukünftig nur noch Anschlüsse mit einer Downloadrate von mindestens 25 Megabit pro Sekunde als Breitbandanschlüsse. Bisher lag die Grenze bei vier Megabit pro Sekunde. Beim Upload wurde der Wert von einem auf drei Megabit pro Sekunde erhöht.

Faktisch verfügt der Großteil der US-Amerikaner damit über keinen Breitbandanschluss mehr. Die durchschnittlich erreichte Übertragungsrate beträgt dort etwa zehn Megabit pro Sekunde.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Top Testberichte

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2016 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved