TweakPC


G.Skill stellt Ripjaws Netzteile vor

Dienstag, 02. Jun. 2015 16:45 - [rj]

Neben den neuen Speichermodulen Ripjaws Z zeigt G.Skill auf der Computex auch erstmals eigene neue Netzteile.

G.Skill ist als Hersteller von Speichermodulen weitreichend bekannt und gilt insbesondere in der Overclocking-Szene als Marktführer. Nun weitet der Hersteller sein Programm mit Netzteilen und Peripherie auch auf den Gaming-Sektor aus.

Zu den ersten neuen Produkten, die auf der Computex vorgestellt werden, gehören die neuen G.Skill Ripjaws Netzteile. Den Namen haben die neuen Stromspender also direkt von den erfolgreichen Speichermodulen übernommen.

Die neue Ripjaws Netzteile-Serie besteht zum Beginn aus vier Modellen von 750 bis 1250 Watt. Zielgruppe der Netzteile sind natürlich Gamer, aber auch System-Builder und Workstations mit hohem Strombedarf. Alle Versionen sind voll-modular ausgeführt.

Die Modelle Ripjaws PS750G/PS850G sind 80 Plus Gold zertifiziert und bieten eine Effizienz von etwa 90%, die Modelle Ripjaws PS850P/PS1250P arbeiten mit 92% noch effizienter und besitzen eine 80 Plus Platinum Zertifizierung. Dank der hohen Effizienz reduzieren die Netzteile nicht nur den Strombedarf sondern auch die Temperaturen im System.

Auch in Sachen Qualität geht G.Skill keine Kompromisse ein. Nach eigenen Angaben werden bei den Netzteilen nur hochwertige Materialien eingesetzt wie 100% Japanische Kondensatoren. Der 140mm Lüfter der Netzteile arbeiten semi-passiv. Für beste Haltbarkeit nutzt G.Skill in den Netzteilen Lüfter mit doppeltem Kugellager.

Um hohe Sicherheit für die Hardware zu gewährleisten sind die Ripjaws Netzteile mit allen gängigen Schutzschaltungen OVP, UVP, OCP, OPP, SCP, OTP ausgestattet.

Wann die Netzteile auf den Markt kommen und zu welchem Preis, wurde noch nicht bekanntgegeben.

Bild

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved