TweakPC


Toshiba kündigt neue NVMe-PCIe-SSDs an

Dienstag, 11. Aug. 2015 11:01 - [ar] - Quelle:Pressemitteilung

Toshiba wird neue NVMe-PCIe-SSDs für Notebooks, Tablets, PCs und Server in das eigene Portfolio aufnehmen.

Gleich drei neue NVMe-PCIe-SSD-Serien hat Toshiba angekündigt. Je nach Serie richten sich die SSDs mit NVMe-Protokoll (Non-Volatile Memory Express) an verschiedene Gerätetypen.

Die XG3-SSD-Serie mit M.2-2280-Formfaktor umfasst die High-Perfromance-Modelle. Durch die Verwendung des M.2-Standards mit einer Anbindung von 32 Gbit/s bieten die SSDs der XG3-Serie höchste Übertragungsgeschwindigkeiten. Darüber hinaus wird Toshiba die SSDs der Serie auch als SATA-Express-Laufwerke anbieten. Die Laufwerke der XG3-Serie sollen bis zu ein Terabytespeicherplatz bieten.momn

Für Notebooks und Tablets stellt Toshiba die BG1-Serie der NVMe-PCIe-SSDs vor. Ebenfalls für den M.2-Anschluss allerdings als 2230-Wechselspeicher bieten die Laufwerke eine maximale Kapazität von 256 Gigabyte. Die Laufwerke der BG1-Serie sollen vor allem in OEM-Geräte wie 2-in1-Convertibles, Tablets und andere mobile PCs zum Einsatz kommen.

Als Enterprise-Serie der NVMe-PCIe-SSDs präsentiert Toshiba die PX04P-Serie. Die für Server ausgelegten SSDs werden als HHHL-Add-in-Cards und als 2,5-Zoll-Modelle auf den Markt kommen. Die 2,5-Zoll-SSDs der PX04P-Serie setzen dabei auf den SFF-8639-Anschluss.

Über die Geschwindigkeiten, sowie die verbauten Controller hat Toshiba für alle drei NVMe-PCIe-SSD-Serien noch keine Informationen herausgegeben. Bislang wurde nur bestätigt, dass die Controller von Toshiba selbst entwickelt worden sind und es sich bei dem Flashspeichern um MLC-NAND handeln wird.

Bild
(Bild: Toshiba NVMe-PCIe-SSDs)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved