TweakPC


Need for Speed: PS4 trotz höherer Auflösung mit besserer Leistung als die XB1

Mittwoch, 04. Nov. 2015 16:57 - [tj]

Need for Speed läuft auf der PlayStation 4 mit einer stabileren Bildwiederholrate als auf der Xbox One - trotz einer höheren Auflösung.

Dass die PlayStation 4 gegenüber der Xbox One die leistungsfähigere Hardware bietet ist längst kein Geheimnis mehr und dies zeigt sich auch am neuen Need for Speed. Obwohl das Rennspiel aus dem Hause Electronic Arts auf der PlayStation 4 mit 1080p auflöst und die Xbox One nur auf eine 900p-Auflösung kommt, ist die Bildwiederholrate auf der Sony-Konsole stabiler als auf der Microsoft-Konsole. Dies ergeben zumindest Messungen der Webseiten NX Gamer und Gamingbolt.

Die meiste Zeit über läuft das Spiel demnach auf beiden Konsolen mit den von den Entwicklern angepeilten 30 Bildern pro Sekunde. Nur gelegentlich konnten die Tester ein Absinken der Bildwiederholrate auf etwa 25 FPS oder knapp darunter messen. In der Summe sei die PlayStation 4 allerdings trotz der höheren Auflösung seltener von einem Abfall des FPS-Wertes betroffen.

Vergleichbare Messergebnisse wurden bereits bei den Spielen Battlefield Hardline, Star Wars Battlefront und Dragon Age: Inquisition festgestellt, die ebenso wie das neue Need for Speed die Frostbite Engine von Dice als technische Grundlage nutzen.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved