TweakPC


SmartDeviceLink: Toyota wählt die freie Alternative zu Android Auto und Apple CarPlay

Dienstag, 05. Jan. 2016 11:40 - [ar] - Quelle: heise.de

Toyota hat sich als einer der wenigen Autohersteller nun offiziell zu SmartDeviceLink als Steuerungssoftware für die IT-Struktur ihrer Autos entschieden.

Mit Apples CarPlay und Googles Android Auto drängen zwei stark konkurrierende Unternehmen in die Automobilbranche. Wie der japanische Hersteller bekannt gab, wird in den neuen Autos von Toyota jedoch die Lösung SmartDeviceLink zum Einsatz kommen. SmartDeviceLink wurde von Ford entwickelt und als Open-Source-Version angeboten. Toyota hat sich für diesen Schritt entschieden, wegen Sicherheitsbedenken an Android Auto und CarPlay. Mit dem eigenen Toyota Big Data Center (TBDC) möchte der Konzern selbst für die Sicherheit der Kundendaten sorgen.

Über SmartDeviceLink soll es möglich sein, im Auto das Smartphone via Sprachbefehl oder Screen-Apps zu steuern. Laut Toyota ist es möglich eine sichere Verbindung zwischen dem Auto und dem Smartphone herzustellen. Ford hingegen hat das System AppLink, auf welchem SmartDeviceLink aufbaut, bereits aufgegeben und wird in die künftigen Automobile Android Auto oder CarPlay verbauen.

Ab 2017 plant Toyota die eigenen Fahrzeuge miteinander verbinden zu wollen um vor Unfällen und anderen Gefahren warnen zu können.

Bild
(Bild: Ford SYNC mit SmartDeviceLink)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Top Testberichte

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2016 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved