TweakPC


Quantum Break: GTX 980 Ti und 16 GB RAM können nicht schaden

Montag, 15. Feb. 2016 10:15 - [tj]

Das Spiel 'Quantum Break' soll einer der ersten echten DX12-Spiele werden. Die Ultra-Systemanforderungen gehen an die Grenzen aktueller Gaming-Hardware.

Das von Remedy Entertainment im Auftrag von Microsoft entwickelte Action-Adventure 'Quantum Break' soll als einer der ersten echten DirectX-12-Titel aufzeigen, was die neue Grafik-API zu leisten imstande ist und zugleich Werbung für Windows 10 und die Xbox One machen. Die nun veröffentlichten Hardwareanforderungen zeugen von enormen Leistungshunger. Mindestens sollten demnach ein Core i5 mit 2,7 GHz, acht Gigabyte Arbeitsspeicher und eine GeForce GTX 760 mit zwei Gigabyte VRAM verbaut sein.

Empfohlen werden ein Core i5-4690 mit 4,0 GHz, 16 Gigabyte RAM und eine GeForce GTX 970 mit vier Gigabyte VRAM. Als Ultra-Setting werden ein Core i7-4790 mit 4,0 GHz, 16 Gigabyte RAM und eine GeForce GTX 980 Ti mit sechs Gigabyte VRAM genannt. Dazu werden bei allen Konfigurationen Windows 10 in der 64-Bit-Version und 55 Gigabyte Festplattenspeicher benötigt.

Befeuert wird Qunatum Break von der sogenannten Northlight Engine, die Remedy Entertainment speziell für das Spiel entwickelt hat.

Minimale Hardware

  • OS: Windows 10 (64 Bit)
  • CPU: Core i5-4450 / AMD FX-6100
  • GPU: GeForce GTX 760 / Radeon R7 260X
  • VRAM: 2 GB
  • RAM: 8 GB

Empfohlene Hardware

  • OS: Windows 10 (64 Bit)
  • CPU: Core i5-4690 / vergleichbare AMD-CPU
  • GPU: GeForce GTX 970 / Radeon R9 390
  • VRAM: 4 GB
  • RAM: 16 GB

Ultra-Setting

  • OS: Windows 10 (64 Bit)
  • CPU: Core i7-4790 / vergleichbare AMD-CPU
  • GPU: GeForce GTX 980 Ti / Radeon R9 Fury X
  • VRAM: 6 GB
  • RAM: 16 GB
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved