TweakPC


OCZ wird in Mutterfirma integriert und zur Marke von Toshiba

Montag, 28. Mär. 2016 12:15 - [ar] - Quelle: speicherguide.de

Toshiba verleibt sich das Tochterunternehmen OCZ nun doch vollständig ein. Die bekannten SSDs aus dem Consumer-Bereich werden aber auch in Zukunft unter dem Markennamen OCZ angeboten.

Bereits im Dezember 2013 hat Toshiba den Speicherspezialisten OCZ offiziell übernommen und wurde daraufhin als "OCZ Storage Solutions - A Toshiba Group Company" geführt. Es folgten nur noch SSDs von OCZ mit dem NAND-Flashspeicher von Toshiba, darunter auch die beliebte OCZ Vector.

Künftig wird OCZ am Markt nicht mehr als Tochterunternehmen von Toshiba auftreten, sondern in die Mutterfirma Toshiba integriert. Die Marke OCZ wird für die Consumer-SSDs von Toshiba weitergeführt. Die professionellen Lösungen wie das Z-Drive von OCZ für Firmenkunden, soll künftig in die Enterprise-Storage-Familie von Toshiba eingegliedert werden.

Somit werden die SSD-Serien Trion, Vector, Vertex und das RevoDrive auch weiterhin unter dem Markenamen OCZ auf den Markt kommen. Das Besondere an den SSDs der OCZ-Serie wie die Garantie von bis zu fünf Jahren und die "ShieldPlus Warranty" mit kostenlosem Vorabaustausch bei Defekt innerhalb der Garantiezeit, wird auch unter Toshiba erhalten bleiben. Einen gesonderten Finanzbericht wird OCZ allerdings nicht mehr veröffentlichen.


(Bild: OCZ Trion 100)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved