TweakPC


Apple will das iPhone 7 zum Marktstart 78 Millionen Mal anbieten können

Dienstag, 24. Mai. 2016 09:03 - [ar] - Quelle: udn.com

Ein Lieferant aus Asien soll Teile für das iPhone 7 in 72- bis 78-millionenfacher Ausführung fertigen.

Einem Bericht der Taiwans Economic Daily zufolge, soll ein Zulieferer von Apple bestimmte Komponenten für das kommende iPhone 7 bis zu 78 Millionen mal fertigen, damit das Smartphone bereits zum Release in ausreichend großen Mengen zur Verfügung steht. Der größte Teil der Fertigung wird wohl erneut von dem Auftragsfertiger Foxconn übernommen, ein Teil der Produktion soll aber auch Pegatron übernehmen. Sollte sich die Zahl der Fertigungen bewahrheiten, würde Apple das Kontingent der iPhone-7-Produktion deutlich erhöhen. Das iPhone 6 soll laut Analysten insgesamt nur 65 Millionen Mal verkauft worden sein.

Die Nachfrage nach dem aktuellen iPhone 6S sank im ersten Quartal 2016 um 16 Prozent, weshalb das Unternehmen erstmals seit über 13 Jahren einen Umsatzrückgang verzeichnen musste.

Das iPhone 7 soll im Vergleich zum aktuellen Modell laut dem Apple-CEO mit zahlreichen Neuerungen aufwarten und den negativ Trend von Apple bereits im Keim ersticken. Die ersten Bilder eines vermeintlichen iPhone 7 wiesen allerdings sehr wenig Änderungen im Vergleich zum iPhone 6S auf.


(Bild: Apple iPhone 6S und iPhone 6S Plus)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved