TweakPC


AMD kann künftig auch bei Samsung fertigen lassen?

Mittwoch, 27. Jul. 2016 09:30 - [ar] - Quelle: forbes.com

Angeblich könnte AMD künftig auch auf die Fertigungsstraßen von Samsung zurückgreifen.

AMD kooperiert bereits mit TSMC und Globalfoundries für die Fertigung der eigenen Chips. Künftig könnte mit Samsung ein dritter Fertiger die Chips des Hardwareherstellers herstellen. Samsung kann wie Globalfoundries in der 14-nm-FinFET-Technik produzieren.

Durch die weitere Fertigungsmöglichkeit könnte AMD Lieferengpässe vermeiden. Darüber hinaus dürfte ein weiterer Zulieferer eine bessere Position bei Preisverhandlungen bieten.

AMD selbst gibt keine Auskünfte, welche Chips in welchen Fabs produziert werden, auch sind über die Verteilungsaufträge keinerlei Informationen bekannt. Aktuell bietet TSMC allerdings keine 14-nm-FinFET-Technik an, weshalb die neuste Grafikkarten-GPUs der Polaris-Generation, die etwa in der Radeon RX 480 zum Einsatz kommen, aus den Fabs von Globalfoundries stammen müssen.

Patrick Moorhead, der ehemalige AMD-Marketingchef, bestätigte gegenüber Forbes, dass AMD künftig auch bei Samsung fertigen könnte. Aktuell hat AMD allerdings weniger Wafer bei Globalfoundries als im Vorjahresquartal bestellt, was darauf schließen lässt, dass ein Ausweichen auf die Fabs von Samsung vorerst nicht zwingend nötig wäre.

Bild
(Bild: 300-mm-Wafer von TSMC)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved