TweakPC


Telekom streicht unlimitiertes Datenvolumen für Spotify-Nutzer

Freitag, 29. Jul. 2016 08:15 - [ar] - Quelle: telekom.de

Ab Anfang August 2016 wird das über Spotify verbrauchte Datenvolumen auch bei Telekom-Kunden dem eigentlichen Datenvolumen bei Smartphone-Verträgen abgezogen.

Die Deutsche Telekom und Spotify boten bislang die Nutzung des Musik-Streaming-Dienstes ohne Abzug des Datenvolumens bei Mobilfunkverträgen an. Ab dem 2. August 2016 wird sich die Telekom vom dem Modell verabschieden und das Volumen was über den Dienst von Spotify anfällt wie normalen Internetverkehr behandeln.

Grund für die Trennung von diesem Modell ist, dass sehr hohe Datenvolumen der Spotify-Nutzer. Laut der Telekom ist der Datenverkehr seit der Partnerschaft mit Spotify rund vervierfacht worden, weshalb diese aus wirtschaftlichen Gründen beendet werden muss.

Von der Änderung ausgenommen sind aktuell noch Bestandskunden, die bereits die Spotify-Option gebucht haben. Aktuell ist es sogar noch möglich die Spotify-Option zu buchen und so von dem unlimitierten Traffic auch über den Stichtag hinaus zu profitieren. Wie mit Kunden verfahren wird, die nach dem 2. August den Mobilfunkvertrag verlängern ist bislang noch unklar.

https://telekomhilft.telekom.de/t5/Blog/Wichtige-Information-zur-Option-Music-Streaming-fuer-Neukunden/ba-p/2034561
(Bild: Die Telekom-Spotify-Partnerschaft läuft am 2. August 2016 aus)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved