TweakPC


Intel plant kostspieligen Ausbau der 10-nm-Fertigung für Cannon-Lake

Montag, 01. Aug. 2016 13:15 - [ar] - Quelle: wccftech.com

Bereits im aktuellen Quartal will Intel die 10-nm-Fertigung weiter voranbringen.

Die Anlaufkosten für die 10-nm-Produktion werden im zweiten Halbjahr 2016 laut Intel-CFO Stacy J. Smith deutlich steigen. Sowohl im dritten als auch im vierten Quartal soll die 10-nm-Fertigung weiter vorangetrieben werden, was zwangsläufig mit hohen Investitionen einhergeht. Die jetzt fällige Investition für die Fertigung scheinen allerdings notwendig zu sein um die Produktion der ersten Cannon-Lake-Prozessoren noch für 2017 zu realisieren. Die erste Risikofertigung der 10-nm-Prozessoren könnte demnach noch in diesem Jahr anlaufen.

Die ersten Modelle dürften, wie auch bei der 14-nm-Fertigung die besonders stromsparenden Prozessoren für den Mobilmarkt werden. Mit Cannon-Lake-Y- und Cannon-Lake-U-Prozessoren wird wohl als erstes die Notebook- und Tablet-Märkte mit der neuen Prozessor-Generation versorgt. Erst später könnten dann die Desktop-CPUs in der neuen Fertigung vorgestellt werden. Zuvor wird mit Kaby-Lake auch noch der Skylake-Refresh erwartet.

Bild
(Bild: Steigende Kosten durch die Verringerung der Fertigungsgröße)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved