TweakPC


Intel Optane: Erster 3D-Xpoint-Speicher kommt in Prozessoren zum Einsatz

Montag, 17. Okt. 2016 10:57 - [ar] - Quelle: benchlife.info

Der 3D-Xpoint-Speicher könnte irgendwann einmal den klassischen DRAM und SSD-Speicher gleichzeitig ersetzen. Erstmals kommerziell zum Einsatz kommen wird 3D-Xpoint als Cache in Prozessoren.

Die Optane-P8000-Speicherlösung soll erstmals auf den 3D-Xpoint-Speicher als Speichertechnologie setzen. Anstatt extrem hohe Performance zeigt die erst Folie zu dem Speicher allerdings ein eher ernüchterndes Ergebnis. Vorerst präsentiert Intel den Speicher nur mit 16 beziehungsweise 32 Gigabyte Speicherplatz, welcher mit bis zu 300.000 IOPS im Random-Read von 4KB-Dateien aufwarten kann. Die maximale Übertragungsgeschwindigkeit soll mit 1.600 beim Lesen und 500 MB/s beim Schreiben sogar unter dem Niveau aktueller SSDs liegen.

Erstmals zum Einsatz kommen, sollen die Optane-P8000-Speicher in den Speichermodulen der kommenden Prozessoren der Kaby-Lake-Generation. Der Speicher soll dabei als Cache dienen. Ob der Optane-P8000-Speicher auch in den Desktop-Varianten der Kaby-Lake-Prozessoren zu finden sein wird, konnte bislang noch nicht aufgelöst werden.

Bild
(Bild: Die ersten Leistungsdaten des Intel Optane-P8000-Speichers mit 3D-Xpoint-Technologie)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved