TweakPC


Cyanogen OS vor dem Aus? Hauptsitz soll geschlossen werden

Dienstag, 29. Nov. 2016 16:35 - [tj] - Quelle: androidpolice.com

Das Unternehmen Cyanogen Inc. soll in Schwierigkeiten stecken. Das Hauptquartier soll gerschlossen werden.

Laut einem Bericht bei Android Police, dessen Verfasser sich auf Quellen innerhalb und außerhalb des Unternehmens beziehen, steckt das für den kommerziellen Ableger der CyanogenMod verantwortliche Unternehmen Cyanogen Inc. in Schwierigkeiten. In der Folge soll bis Jahresende das Hauptquartier in Seattle geschlossen werden. Zwar hätten einige ausgewählte Mitarbeiter das Angebot erhalten, in der derzeitigen Außenstelle im kalifornischen Palo Alto weiter für Cyanogen Inc. zu arbeiten, doch inwiefern das Unternehmen seine Dienstleistung langfristig erbringen kann, ist derzeit unklar.

Bereits im Juli hatte die Cyanogen Inc. laut einem Gerücht knapp 20 Prozent der Belegschaft entlassen. Allerdings hatte der damalige CEO von Cyanogen Inc., Kirt McMaster, diese Meldung stets bestritten. Im November erfolgte dann eine Umstrukturierung und Neuausrichtung des Unternehmens, in deren Rahmen unter anderem der Firmen-Mitbegründer Steve Kondik das Unternehmen verlassen und Kirt McMaster den Posten als CEO räumen mussten.

Im Zuge der Neuausrichtung kündigte Cyanogen Inc. zudem an, die Elemente von Cyanogen OS in Zukunft als einen modularen Baukasten für OEMs anbieten zu wollen. Über die Zukunft des Betriebssystems als Ganzes äußerte man sich nicht.

Bild
(Bild:  Cyanogen OS)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved