TweakPC


Windows 10: Updates sollen sich künftig pausieren lassen

Montag, 02. Jan. 2017 12:44 - [ar]

Aktuell bietet Microsoft für Windows 10 keine offizielle Möglichkeit an, laufende Updates des Betriebssystems zu verhindern oder zu pausieren. Dies könnte sich künftig ändern.

Eine der am häufigsten kritisierten Änderungen an Windows 10 ist die neue Update-Politik des Betriebssystems. Microsoft bietet aktuell keine Möglichkeit an, ein Update für Windows 10 zu verschieben oder nicht herunterzuladen. Gerade von Anwendern, welche nur eine sehr langsam Internetgeschwindigkeit zur Verfügung haben, wird dieses Verhalten von Windows 10 stark kritisiert. Mit dem für März erwarteten Update soll Windows 10 um eine Funktion erweitert werden, die es erlaubt ein Update bis zu 35 Tage lang zu pausieren.

Für bestimmte Updates, wie die Aktualisierung des Windows Defender, soll die Pause-Funktion allerdings nicht zur Verfügung stehen.

Das inoffiziellen Windows 10 Build 14997, welches bereits Hinweise auf den "Game Mode" lieferte, soll die Funktion bereits implementiert haben.


(Bild: Windows 10 von Microsoft)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved