TweakPC


Nvidia stellt GeForce GTX 1050 und 1050 Ti für Notebooks vor

Mittwoch, 04. Jan. 2017 10:08 - [ar] - Quelle: heise.de

Nvidia nutzt die CES in Las Vegas um die neuen Mittelklasse-Grafikkarten für Notebooks einzuführen.

Die neuen Mittelklasse-Grafikkarten von Nvidia für Notebooks gehören zu der GTX-1000-Serie der Pascal-Generation und erweitern das bereits im Sommer aufgestellte Line-Up der Chips. Wie bei der Pascal-Generation üblich, verzichtet Nvidia auf einen Zusatz bei der Benennung der mobilen Grafikkarten, sodass diese den gleichen Namen tragen wie ihre Desktop-Pendants. Da die Grafikkarten allerdings auch in etwa die gleiche Leistung bieten ist dies ein nachvollziehbarer Schritt für die Vereinfachung des Namensschemas.

Die GeForce GTX 1050 und auch die GeForce GTX 1050 Ti basieren beide auf dem GP107-Chip. Die GeForce GTX 1050 bietet dabei 640 CUDA-Kerne mit 40 Textureinheiten und 16 ROPs, der Takt der Grafikkarte liegt bei 1.354 MHz und der Turbo erreicht bis zu 1.493 MHz. Die GeForce GTX 1050 Ti hingegen bietet 768 CUDA-Kerne mit 48 Textureinheiten und 32 ROPs. Der Takt des schnelleren Modells liegt bei 1.493 und mittels Turbo erreicht die Grafikkarte bis zu 1.620 MHz. Beide Modelle können mit maximal vier Gigabyte GDDR5-Speicher bestückt werden.

Die Mobil-Variante der GeForce GTX 1050 Ti dürfte durch die etwas höheren Taktgeschwindigkeiten sogar schneller arbeiten als die Desktop-Variante der Grafikkarte, die mit einem Basis-Takt von 1.290 und einem Boost-Takt von 1.392 ausgestattet ist.


(Bild: Zotac GeForce GTX 1050 Ti Mini für den Desktop)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved