TweakPC


DVB-T Abschaltung: Streaming-Anbieter sind gefragt

Donnerstag, 16. Feb. 2017 12:05 - [ar] - Quelle: heise.de

Mit der Umstellung auf DVB-T2 wird der DVB-T-Standard ersetzt. Viele Kunden sind allerdings nicht bereit, neue Hardware zu erwerben und könnten auf Streaming-Angebote umsatteln.

Der TV-Streaming-Anbieter Zattoo hat mit einer Umfrage versucht zu erfassen, wie sich der Umstieg auf DVB-T2 auf das Geschäft der TV-Streaming-Anbieter auswirken könnte. Rund eine halbe Millionen Fernsehzuschauer in Deutschland sind anscheinend bereits komplett auf das TV-Streaming via Internet umzusteigen und werden den eigentlich als Nachfolger konzipierten DVB-T2-Standard nicht nutzen wollen. Insgesamt sollen 13 Prozent aller DVB-T-Nutzer einen TV-Streaming-Dienst als Alternative in Betracht ziehen.

Die Umstellung von DVB-T auf DVB-T2 erfolgt in vielen Ballungsgebieten am 29. März 2017. Wer weiterhin terrestrisches Fernsehen empfangen will, braucht dafür ein geeignetes Empfangsgerät. Darüber hinaus wird für den Empfang der nicht Öffentlichrechtlichen Sender eine Gebühr von 69 Euro in Form einer Smartcard nötig.

TV-Streaming-Dienste kosten rund 10 Euro im Monat, lassen sich dafür monatlich kündigen.


(Bild: Freenet TV Receiver für den Empfang von DVB-T2)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved