TweakPC


AMD: Voller Fokus auf die VEGA-Treiber - Was wird aus Polaris?

Donnerstag, 16. Feb. 2017 12:53 - [tj] - Quelle: bitsandchips.it

AMD hat offenbar den Großteil seines Treiber-Teams für die Optimierung der VEGA-Treiber abgestellt.

Lange Zeit galt AMDs GPU-Treiber als ein Problemkind. Zwar hat AMD den Treiber-Rost alter Tage weitestgehend abgelegt und die Radeon-Software von Grund auf neu designt, doch auch bei der Veröffentlichung des Crimson-Treibers fehlte es an Optimierungen. Die Folge: AMDs Polaris-Grafikkarten konnten zum Release nicht ihre volles Potential ausschöpfen und verloren in den Benchmarks zum Verkaufsstart wichtige Leistungspunkte.

Erst im Laufe mehrerer Wochen konnte AMD die Optimierung nachreichen und die Leistung der Karten in zahlreichen Spielen steigern. Natürlich zu spät für die öffentliche Wahrnehmung, die sich größtenteils an den Ergebnissen zum Launch orientiert und spätere Verbesserungen nur selten wahrnimmt.

Zum Start der VEGA-Architektur soll dieser Fehler nach Möglichkeit nicht wiederholt werden. Laut der Webseite bitsandchips.it habe AMD daher rund 80 Prozent seines Treiber-Teams dafür abgestellt, die VEGA-Treiber zu optimieren. Dies sei vor allem notwendig, da VEGA große Veränderungen an der GCN-Architektur bringe, die treiberseitig entsprechend umgesetzt werden müssen.

Leidtragende scheinen derweil Besitzer einer Polaris-Karte zu sein. Wie ein AMD-Entwickler angedeutet hat, ständen derzeit etwa zu wenig Ressourcen zur Verfügung, um Polaris so wie gewollt für Linux zu optimieren.

Bild

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved