TweakPC


Nur Apple und Samsung können aus Smartphone-Verkäufen Gewinn erzielen

Donnerstag, 09. Mär. 2017 12:22 - [ar] - Quelle: koreaherald.com

Apple und Samsung sollen 2016 rund 99 Prozent der weltweiten Smartphone-Profite erwirtschaftet haben.

Im vergangenen Jahr hat Apple 83,6 Prozent der weltweiten Geewinne aus dem Verkauf von Smartphones für sich beanspruchen können. Dies geht aus einer Schätzungen von Strategy Analytics hervor. Die Branche soll insgesamt einen operativen Profit von 53,7 Milliarden US-Dollar generiert haben. Der Hersteller des iPhones soll insgesamt 44,9 Milliarden US-Dollar zu diesem beigetragen haben. Als zweitgrößter Gewinner geht Samsung hervor. Mit einem Gewinn von rund 8,3 Milliarden US-Dollar kommt das Unternehmen aus Südkorea auf 15,5 Prozent, womit sich die beiden größten Firmen einen Anteil von 99 Prozent des gesamten Profites teilen.

Die meisten Smartphones konnte Samsung ausliefern, lediglich im vierten Quartal sank der Absatz, wohl verursacht durch den Image-Schaden welcher das Galaxy Note 7 verursacht hat.

Xiaomi, der größte chinesische Hersteller, hat im vergangenen Jahr durch den Verkauf von Smartphones kein Geld verdienen können. Das Unternehmen verkauft die eigenen Smartphones anscheinend zum Selbstkostenpreis.

Die Zahlen von Strategy Analytics sind allerdings lediglich Schätzungen, da die Unternehmen keine Angaben zu den operativen Gewinnen machen und lediglich Absatzzahlen veröffentlichen müssen.


(Bild: iPhone 7)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved