TweakPC


TSMC: Erhebliche Probleme bei der 10-nm-Fertigung?

Mittwoch, 15. Mär. 2017 13:00 - [ar] - Quelle: techreport.com

Der Auftragsfertiger TSMC scheint enorme Schwierigkeiten mit der Ausbeute der 10-nm-Fertigung zu haben und muss seinen Kunden bereits Ausweichfertigungen im 12-Nanometer-Design anbieten.

TSMC hat die eigene 16-nm-Fertigung weiter optimiert und kann mit dem 16-nm-FFC-Prozess nun eine Strukturbreite von 12 Nanometern bereitstellen. Die bereits angelaufene Produktion der 10-nm-Fertigung scheint ndagegen och immer größere Probleme mit sich zu bringen. Aktuell fertigt TSMC wohl nur die Snpadrgon-835-SoCs in dem 10-nm-Ferfahren und die Chipausbeute ist so gering, dass das neue Flaggschiff-SoC von Qualcomm nur im dem Galaxy S8 von Samsung verbaut wird und andere Smartphone-Hersteller nicht mit dem Chip versorgt werden können.

Nvidia soll nun in Erwägung gezogen haben die kommenden GPUs der Volta-Generation in der Strukturbreite von 12 Nanometern von TSMC fertigen zu lassen, damit diese noch in dem aktuellen Jahr auf den Markt kommen können. Eigentlich hatte Nvidia geplant die Volta-GPUs bereits im 10-nm-Verfahren zu produzieren.

Ebenfalls soll Qualcomm bei den Centriq-2400-SoCs für Server auf ARM-Basis von der 10-nm-Fertigung Abstand nehmen und die Chips in der 12-nm-Fertigung von TSMC produzieren lassen.


(Bild: Server mit Centriq-2400-CPU auf ARM-Basis)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved