TweakPC


AMD Ryzen: Systemabsturz bei Ausführung von FMA3-Instruktionen

Donnerstag, 16. Mär. 2017 11:06 - [ar] - Quelle: techpowerup.com

Aktuell scheinen die Ryzen-CPUs ein Problem bei der Ausführung von speziellen FMA3-Instruktionen aufzuweisen. Die Ryzen-Systeme von AMD stürzen bei der Ausführung einfach ab.

FMA-x86 ist eine Befehlssatzerweiterung aller aktuellen x86-Prozessoren von Intel und AMD. FMA3 und FMA4 wurden von AMD bereits bei den Bulldozer-CPUs aufgenommen. Wie sich nun herausstellt scheinen die aktuellen Ryzen-CPUs für Sockel AM4 ein Problem bei der Ausführung von FMA3 zu zeigen. Konkret handelt es sich um den Absturz des kompletten Systems, wenn eine spezielles FMA3-Anweisung ausgeführt wird. Der einfacher Benchmark "Flops Version 2" von Alexander "Mystical" Yee kann bei einfacher Ausführung ein komplettes Ryzen-System zum Absturz bringen.

Das Interessante dabei ist, dass der Benchmark mit normalen User-Rechten gestartet werden kann und dennoch zu einem Absturz des kompletten Systems führt. Der "Flops Version 2"-Benchmark ist nicht für die Ryzen-CPUs konzipiert, weshalb für die Provokation des Absturzes eines Systems mit einer Ryzen-CPU das "Single-Precision - 128-bit FMA3 - Fused Multiply Add"-Profil für die Haswell-CPU von Intel verwendetet wird.

Das Problem als solches ist dabei nicht, dass der Benchmark nicht ordnungsgemäß funktioniert, sondern dass es über die FMA3-Instruktionen einen Weg gibt ein komplettes Ryzen-System, ohne spezielle Rechte, zum Absturz zu bringen.


(Bild: Ryzen-CPU von AMD)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Top Testberichte

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved