TweakPC


Samsung Galaxy Note 7: Noch immer drei Prozent der Geräte im Umlauf

Montag, 27. Mär. 2017 10:42 - [ar] - Quelle: koreaherald.com

Noch immer weigern sich drei Prozent der Galaxy-Note-7-Besitzer das Smartphone zurückzugeben.

Die Probleme des Galaxy Note 7 konnte Samsung nie beheben, weshalb das Smartphone offiziell zurückgezogen wurde. Bereits 97 Prozent aller Geräte konnten von Samsung sichergestellt werden, dennoch weigern sich drei Prozent der Besitzer das Smartphone zurückzugeben. Um auch die letzten Nutzer des Smartphone zu einem Umtausch zu bewegen wird die Ladefunktion des Smartphone per Update blockiert. Über das Mobilfunknetz kann die Ladefunktion des Smartphone ausgehebelt werden.

In Neuseeland kam die Technik bereits Ende des Jahres für das Galaxy Note 7 zum Einsatz. Unklar ist, ob der sogenannten "Kill Switch" auch bei veränderten Betriebssystemen funktioniert, weshalb nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann, dass die noch verwendeten Galaxy Notes 7 auch wirklich nicht mehr geladen werden können.


(Bild: Das Samsung Galaxy Note 7 wird nicht mehr hergestellt und wurde bereits offiziell vom Markt genommen)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved