TweakPC


Apple: iPhone 7s erhält Sensoren von Bosch

Montag, 08. Mai. 2017 09:00 - [tj] - Quelle: bloomberg.com

Bosch wird in Zukunft offenbar einen großen Teil der Sensoren für das iPhone an Apple liefern.

Laut einem Bericht von Bloomberg hat das deutsche Unternehmen Bosch - beziehungsweise das Tochterunternehmen Bosch Sensortec - einen Vertrag mit Apple über die Lieferung von Sensoren für das iPhone 7S abgeschlossen. Bisher wurden das Gyroskopen und der Beschleunigungsmesser in den Apple-Geräten vom US-Unternehmen InvenSense mit Standort im kalifornischen San José beliefert. In Zukunft sollen InvenSense und Bosch laut dem Artikel jeweils die Hälfte der benötigten Sensoren liefern.

Während die Meldung für Bosch einen neuen Riesenauftrag bedeutet, könnte InvenSense durch die hohe Abhängigkeit von Apple in die Bredouille kommen. Laut Bloomberg machen die Apple-Bestellungen über 50 Prozent des Umsatzes bei InvenSense aus.

Wie schnell sich der Wind in der Apple-Produktionskette drehen kann, musste zuletzt der GPU-Hersteller Imagination Technologies erfahren, dessen PowerVR-GPUs seit Jahren die iPhones antreiben. Nachdem Apple angekündigt hatte in Zukunft eigene GPUs zu entwickeln, hat Imagination Technologies angekündigt, zwei von drei Unternehmensteilen zu verkaufen, um das Geschäft zu straffen.

Bild
(Bild: iPhone 7S von Apple)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved