TweakPC


AMD Epyc: Neuer Name für die Opteron-Server-CPUs

Donnerstag, 18. Mai. 2017 15:39 - [ar] - Quelle:Eigene

Künftig werden die Server-CPUs von AMD nicht mehr unter dem Namen Opteron verkauft, sondern als Epyc.

Im Juni plant AMD die Vorstellung der ersten Epyc-CPUs für den Servermarkt. Als Basis wird ein Naples-Modell mit vier Zeppelin-Dies dienen, der insgesamt über 32 physikalische Kerne verfügt. Der neue Markenname soll für die "epische" Leistung der neuen Server-CPUs stehen und die Server-Landschaft erobern. Mit der Ryzen-Generation für den Desktop hat sich AMD bereits von dem FX-Schema bei der Namensgebung getrennt, was einen Neuanfang auf dem Servermarkt durch aus logisch erscheinen lässt.

Die neuen Epyc-CPUs werden wohl für den Sockel SP3 konzipiert, welcher mit 4.094 Pins ausgestattet wird. Die Zeppelin-Dies setzen dabei auf die gleichen Kerne der Zen-Generation, wie sie bereits bei den Ryzen-CPUs des Desktop-Modelle zum Einsatz kommen. Der neue Flaggschiff-Prozessor von AMD dürfte dementsprechend bis zu 64 Threads gleichzeitig bearbeiten können. Die CPUs sollen dabei in Systemen mit bis zu zwei Sockeln verwendet werden können. Eine Trennung von unterschiedlichen Prozessoren für Single- und Dual-Sockel-Systeme soll es nicht geben. Die Plattform der neuen Epyc-CPUs soll Arbeitsspeicher im Octo-Channel-Modus mit bis zu acht RAM-Module unterstützen.


(Video: AMD EPYC Processors)
Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved