TweakPC


Android O: Grafiktreiber sollen sich über den PlayStore aktualisieren

Montag, 22. Mai. 2017 11:15 - [ar] - Quelle: androidpolice.com

Mit der Treble-Technologie soll sich Android O stärker modularisieren lassen und auch kritische Updates über den PlayStore von Google erhalten.

Bereits bei den eigenen Google-Apps für Android hat das Unternehmen mit einer ständigen Aktualisierung über den PlayStore dafür gesorgt, dass auch ältere Geräte immer auf den neuesten Stand gehalten werden können, selbst wenn der Hersteller keine Betriebssystem-Updates mehr anbietet. Bei Android O wollen die Entwickler des Betriebssystems noch weiter gehen und selbst Schnittstellen wie die Grafiktreiber über den PlayStore aktualisieren lassen, so dass ein Smartphone direkt von Google aktuell gehalten werden kann.

Vor allem bei günstigen Smartphones haben Hersteller nur wenig Aufwand betrieben um die Geräte auch langfristig mit Updates zu versorgen. Künftig sollen auch Schnittstellen-Updates und Treiber direkt über den PlayStore angeboten werden.

Wie genau die Treble-Technologie funktionieren wird, ist noch nicht bekannt. Weder kann beantwortet werden, wer die Updates zur Verfügung stellt, noch welche Smartphones die Technologie nutzen können. Erwartet wird, dass nur neue Modelle, die bereits mit Android O auf den Markt kommen, von der Funktion profitieren werden.


(Bild: Android O von Google)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved