TweakPC


Intel mit Rekordumsatz - Wachstum in fast allen Sparten

Freitag, 28. Jul. 2017 11:31 - [tj]

Intel verzeichnet trotz aller Unkenrufe einen Rekordumsatz im zweiten Fiskalquartal. Neun Prozent Plus.

Mit seinen Ryzen-CPUs hat AMD erstmals seit Jahren wieder ein ernstzunehmendes Konkurrenzprodukt im CPU-Bereich. Dazu sollte man angesichts der nicht abreiß0enden Meldungen über den ARM-Siegeszug im Serverbereich denken, Intel müsste mit dem Rücken zur Wand stehen. Tatsächlich jedoch hat der US-Chipriese einmal mehr ein Rekordquartal abgeliefert und dabei den höchsten Umsatz erzielt, den das Unternehmen jemals in einem zweiten Fiskalquartal vorzuweisen hatte.

Mit einem Quartalsumsatz von 14,8 Milliarden US-Dollar konnte Intel ein Plus im Vergleich zum Vorjahresquartal in Höhe von neun Prozent ausweisen. Bedenkt man zudem die Abspaltung der Intel Security Group, wäre der Umsatz sogar um fast 15 Prozent gestiegen. Dazu kommt, dass auch der Gewinn mächtig angewachsen ist und sich mit 2,8 Milliarden US-Dollar ,mehr als verdoppelt hat.

Dabei ist das Umsatzplus auf nahezu alle Geschäftsfelder verteilt. Die traditionell stärkste Sparte, die Client Computing Group mit einem Umsatz von 8,2 Milliarden US-Dollar kommt auf ein Plus von zwölf Prozent. Die Data Center Group (4,4 Milliarden) konnte den Umsatz um neun Prozent erhöhen. Die Non-Volatile Memory Solutions Group 874 Millionen) erreichte sogar ein Plus von 58 Prozent und die zukunftsträchtige Wachstumssparte Internet of Things Group (720 Millionen) erreichte ein Plus von 26 Prozent. Dass die Sparte Programmable Solutions Group (440 Millionen) dabei ein Minus von fünf Prozent ausweisen musste, kann der Chipriese angesichts der übrigen zahlen gut verkraften.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved