TweakPC


MSI und Gigabyte stellen X299-Mainboards ohne Skylake-X-Support vor

Donnerstag, 03. Aug. 2017 16:35 - [ar] - Quelle: videocardz.com

Intels aktuelle High-End-Plattform ist für viele Kunden zu undurchsichtig. Jetzt haben MSI und Gigabyte auch noch spezielle Mainboards entwickelt, die ausschließlich CPUs der Kaby-Lake-X-Generation fassen.

Mit der Vorstellung der aktuellen High-End-Plattform mit Sockel LGA 2066 und X299-Chipsatz scheint Intel sich keinen gefallen getan zu haben. Während man bei den Käufern der Enthusiasten-Plattform eigentlich davon ausgeht, dass diese sich vor dem Erwerb der Hardware ausgiebig informieren, scheinen die Hardwarehersteller mit speziell angepassten Mainboards nun den Anwendern diese Arbeit abnehmen zu wollen.

Sowohl MSI als auch Gigabyte haben jeweils ein Mainboard vorgestellt, welche nur die Kaby-Lake-X-CPUs für den Sockel LGA 2066 fassen und mit nur vier RAM-Steckplätzen auf die Dual-Channel-Limitierung hindeuten, welche die Plattform in Verbindung mit den Kaby-Lake-X-CPUs mit sich bringt.

Das neue Gigabyte X299 Aorus Gaming und MSI X299M-A Pro fassen somit nur den Core i7-7740X oder den Core i5-7640X für den Sockel LGA 2066. Die Verwendung anderer Sockel-LGA-2066-CPUs ist auf diesen Mainboards nicht möglich.

Bild
Bild
(Bilder: Das Gigabyte X299 Aorus Gaming und das MSI X299M-A Pro)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved