TweakPC


iPhone 8: Späterer Release wegen Problem mit dem Fingerabdrucksensor?

Freitag, 11. Aug. 2017 10:48 - [tj] - Quelle: theinvestor.co.kr

Bisher ist es weiterhin unklar, ob Apple das iPhone 8 pünktlich im September in den Handel bringen kann.

Für das Jubiläums-iPhone muss Apple tief in die Innovationskiste greifen, um mit der technisch an vielen Stellen enteilten Konkurrenz nicht nur wieder gleichzuziehen, sondern um das iPhone 8 nach Möglichkeit wieder deutlich vor den Geräten von Samsung, Sony, LG, HTC und Co. zu positionieren. Unklar ist dabei, ob Apple es schafft, den traditionellen Release-Termin im September einzuhalten. So wird etwa spekuliert, dass die Ausbeute der OLED-Displays zu gering sei. Zudem soll es auch bei den anderen Komponenten Engpässe geben, so dass seit längerem das Gerücht im Raum steht, Apple würde das iPhone 8 nicht pünktlich in entsprechender Stückzahl fertigstellen können.

Der Mitarbeiter eines Zulieferers aus Korea gibt diesem Gerücht nun neue Nahrung. Demnach würden zwar die Modelle iPhone 7S und iPhone 7S Plus mit LC-Display pünktlich in den Verkauf gehen, doch das OLED-Modell wird sich nach Einschätzung des Mitarbeiters in den November verschieben.

Laut dem Mitarbeiter liegt das Hauptproblem jedoch nicht beim OLED-Display selbst, sondern in Verbindung mit dem Fingerabdrucksensor. Dieser hätte ursprünglich in der Front verbaut werden sollen, doch nachdem dies Probleme bereitete, sei der Plan kurzfristig umgeworfen worden. Hintergrund könnte sein, dass das OLED-Dispaly etwas dicker ist als ein LC-Display und somit mehr Störungen beim Scan auftreten.

Sollte sich die Einschätzung des Mitarbeiters bewahrheiten, wäre das im Vergleich zu vorangegangen Spekulationen - nach denen das iPhone 8 womöglich erst im Jahr 2018 in den Handel kommen sollte - dennoch Glück im Unglück für Apple-Fans.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved