TweakPC


B360: AMD zwingt Intel zu neuer Chipsatzbezeichnung

Freitag, 18. Aug. 2017 10:58 - [ar] - Quelle: videocardz.com

Bedingt durch die ähnliche Namensgebung der aktuellen Chipsätze von Intel und AMD, hat sich Intel dazu entschlossen den kommenden Mittelklasse-Chipsatz "B360" anstatt "B350" zu nennen.

Mit Einführung der Ryzen-CPUs und dem AM4-Sockel hat AMD nicht nur das Namensschema der Prozessoren mit Ryzen 3, Ryzen 5 und Ryzen 7 an die CPUs von Intel mit Core i3, Core i5 und Core i7 angeglichen, sondern auch die verwendeten Chipsätze sind mit dem B350 und X370 an die Consumer-Modelle von Intel angelehnt, die allerdings bislang nur als 200er-Generation erhältlich waren. Mit den kommenden Coffee-Lake-CPUs macht Intel den Sprung auf die 300er-Generation. Auch wenn es sich bei dem Z370-Chipsatz nur um einen Refresh des Z270-Chipsatzes handeln soll, wird Intel die neuen Modelle der 300er-Serie angehören.

Anstatt auf den B350-Chipsatz als Nachfolger für den B250-Chipsatz zu setzen, wird Intel den neuen Mittelklasse-Chipsatz wohl als "B360" bezeichnen, da der B350-Chipsatz von AMD bereits belegt wird und damit die möglichen Kunden nicht noch weiter verwirrt werden sollen.

Bild
(Bild: Ankündigung der Coffee-Lake-CPUs von Intel)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved