TweakPC


Gigabyte Xeon-W: Workstation-Mainboard mit Sockel 2066 vorgestellt

Dienstag, 29. Aug. 2017 09:14 - [ar] - Quelle: gigabyte.com

Gigabyte präsentiert ein neues Mainboard mit dem Sockel 2066, welche speziell als Workstation-Variante ausgelegt ist.

Die neue Basin-Falls-Plattform mit Skylake- und Kaby-Lake-X-Prozessoren kann mit vielen PCI-Express-Lanes und Mehr-Kern-CPUs aufwarten und lässt sich optimal als Workstation verwenden. Die bisherigen Mainboards der Hersteller richteten sich allerdings eher an Enthusiasten und Overclocker, weshalb Gigabyte mit dem ersten Xeon-W-Modell nun ein spezielles Mainboard vorgestellt hat, was sich explizit als Workstation-Modell versteht.

Das Gigabyte Xeon-W MW51-HP0 ist mit dem C422-Chipsatz ausgerüstet und lässt dadurch kein Overclocking wie bei dem X299-Chipsatz zu. Der Chipsatz fasst dafür die kommenden Xeon-W-Prozessoren für Sockel LGA 2066. Das Mainboard ist mit acht RAM-Slots für Quad-Channel-DDR4-RAM ausgerüstet und unterstützt bis zu 64 Gigabyte LRDIMM mit bis zu 2.666 MHz. Als Netzwerkkarten dienen zwei RJ45-Anschlüsse, die mit Intel-I210-Chips mit bis zu einem Gigabit arbeiten. Für den Anschluss von Massenspeicher stehen zehn SATA-6-Gbps-Ports zur Verfügung, wovon zwei Ports über einen Marvell-88SE9172-Controller angebunden sind. Für Erweiterungskarten stehen sieben PCI-Express-x16-Slots zur Verfügung, die mit mindestens acht PCIe-3.0-Lanes versorgt werden. Darüber hinaus bietet das Gigabyte MW51-HP0 einen M.2.-Anschluss mit Anbindung von vier PCIe-Lanes und ein U.2-Anschluss, welcher ebenfalls mit vier Lanes angebunden ist. Unterstützt wird SLI- und CrossFire mit bis zu vier Grafikkarten.

Bild
(Bild: Das Gigabyte MW51-HP0 mit Sockel LGA 2066 und C422-Chipsatz)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved