TweakPC


StudiVZ: Betreiber muss Insolvenz anmelden

Montag, 11. Sep. 2017 09:35 - [ar] - Quelle: crn.de

Der Betreiber von StudiVZ und MeinVZ aus Deutschland muss nach Problemen mit dem Finanzamt Insolvenz anmelden.

Die Firma Poolworks hat beim Amtsgericht Charlottenburg eine Eröffnung eines Insolvenzverfahrens eingeleitet. Das ehemals für StudiVZ und MeinVZ verantwortliche Unternehmen sollte eigentlich für ein US-Unternehmen der Momentous Entertainment Group ein neues soziales Netzwerk programmieren. Die US-Unternehmer hatten Poolworks erst Anfang des Jahres übernommen, konnten sich mit dem Finanzamt aber nicht über die Rückzahlung eines Kredites einigen, woraufhin die Insolvenz von Poolworks folgte.

Für die Mitarbeiter von Poolworks kam die Insolvenz sehr überraschend. Es gab für die neue Plattform wohl auch schon einen Prototyp und das Projekt hätte in rund drei Monaten fertig gestellt werden können. Ziel des Insolvenzverfahrens ist es nun das Unternehmen neu aufzustellen und die Entwicklung des Netzwerkes abschließen zu können.

Im Jahre 2005 wurde StudiVZ gegründet und war als Facebook-Konkurrent einige Jahre in Deutschland sehr erfolgreich. Mit SchülerVZ und MeinVZ wurden weitere Netzwerke dieser Art aufgebaut. Mit der Etablierung von Facebook auf dem deutschen Markt, konnte sich die Netzwerke allerdings nicht mehr durchsetzen.

Bild
(Bild: Das Logo von StudiVZ)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved