TweakPC


AMD: Radeon Vega 11 mit HBM2 soll Polaris 11 ersetzen

Dienstag, 12. Sep. 2017 12:40 - [ar] - Quelle: digitimes.com

AMD soll die ersten Mittelklasse-GPUs auf Basis der Vega-Generation vorbereiten und könnte dabei auch auf HBM2-Speicher setzen.

Bislang wurde die Vega-Architektur nur bei den absoluten High-End-Grafikkarten von AMD verwendet, künftig könnte die Architektur auch neuen Mitteklasse-Grafikkarten zum Einsatz kommen. Anstatt auf günstigeren GDDR5- oder GDDR5X-Speicher zu setzen, will AMD wohl auch bei den Mittelklasse-Grafikkarten auf HBM2-Speicher setzen. Dies geht zumindest aus einem Auftrag von SPIL (Siliconware Precision Industries) hervor. Dabei soll der Packing-Spzialist die Integration des HBM2-Speichers in die Vega-11-GPU übernehmen.

Mit der Vega-11-GPU könnte AMD die Radeon RX-400- und RX-500-Serien mit Polaris-GPUs ablösen. Die neuen Vega-11-GPUs von AMD sollen in einer Strukturbreite von 14 Nanometern von Globalfoundries gefertigt werden.

Darüber hinaus könnte AMD mit einer Vega-20-GPU für Großrechner ebenfalls die Einführung einer neuen High-End-GPU planen. Die Vega-20-GPU soll bereits im 7-nm-Design gefertigt und von TSMC produziert werden.

Wann die neuen Vega-GPUs auf den Markt kommen werden, ist bislang noch nicht bekannt.


(Bild: AMD Radeon Vega 64 mit HBM2-Speicher)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved