TweakPC


Toshiba verkauft Speicherchipsparte an Bain Capital

Donnerstag, 21. Sep. 2017 11:04 - [ar] - Quelle: toshiba.co.jp

Die Unsicherheit um die Speicherchipsparte von Toshiba hat ein Ende. Der Zweig des Unternehmens gehört künftig zu Bain Capital.

Das Konsortium um Bain Capital mit Apple und Dell hat für rund 15,7 Milliarden Euro die Speicherchipsparte von Toshiba übernommen. Nach dem Western Digital sich aus dem Bieterrennen um die begehrte Speicherchipsparte zurückgezogen hat, konnte ein Deal mit Bain Capital abgeschlossen werden. Für 2 Billionen Yen wird die Sparte an den Finanzinvestor übergeben. Toshiba musste die Speicherchipsparte verkaufen um der Insolvenz zu entgehen, nachdem das Unternehmen ein finanzielles Debakel auf dem amerikanischen Atomenergiemarkt erlitten hat.

Neben Bain Capital und Western Digital hatten noch andere Technikfirmen wie etwas Foxconn großes Interesse an der Übernahme der wirtschaftlich enorm gut aufgestellten Speicherchipsparte von Toshiba.

Die Übernahme der Chipsparte durch Bain Capital muss noch genehmigt werden, aktuell geht Toshiba aber davon aus, dass es sich dabei nur um eine Formsache handeln wird.

Wie Bain Capital mit der Chipsparte von Toshiba umgehen wird, ist bislang noch unklar. Größere Änderungen, bis auf eine mögliche Umbenennung der Speicherchips, sind aktuell aber nicht zu erwarten.


(Bild: SSD von Toshiba)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved