TweakPC


Valve geht gegen Spieleschwemme von Klon-Spielen vor

Donnerstag, 28. Sep. 2017 21:13 - [ar] - Quelle: polygon.com

Valve hat eine Vielzahl von Spielen aus der eigenen Plattform entfernt, die meisten Spiele stammten von dem Entwicklerstudio Silicon Echo.

Insgesamt hat Valve 173 Spiele aus dem Steam-Shop entfernt, die über das Steam-Direct-System veröffentlicht wurden und keiner genaueren Kontrolle unterlagen. Die Entwickler wurden bereits von vielen Anwendern für die geringe Qualität ihrer Spiele kritisiert. Alle Spiele der Entwickler basieren auf vorgefertigten Bausteinen der Unity-Engine und bieten weder Inhalte noch richtige Spielelemente. Das Unternehmen soll die Spiele ebenfalls unter dem Namen Zonitron Productions angeboten haben.

Allein in Juli und August 2017 wurden 87 Spiele von den beiden Entwicklerstudios veröffentlicht, was rund 10 Prozent der veröffentlichten Spiele auf Steam in diesem Zeitraum entspricht.

Die Spiele selbst wurden kostenlos angeboten oder in extrem günstigen Bundles verkauft. Durch die Spiele konnte Steam-User ihr Spieler-Level erhöhen und haben dafür digitale Sammelkarten erhalten, die wiederum für echtes Geld verkauft werden können.

Die Spiele der Entwickler sind nun nicht mehr bei Steam zu finden. Käufer der Spiele können diese aber auch weiterhin nutzen. Die Geschäftsbeziehungen zu den Entwickler-Studios wurde von Steam beendet. Steam will auch künftig die eigenen Kunden vor Klon-Spielen vorgehen.


(Bild: Steam von Valve)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved