TweakPC


Intel Core i-8700K: Coffee-Lake-CPUs sind ein klassischer Paper-Launch

Donnerstag, 12. Okt. 2017 13:16 - [ar]

Intel hat die ersten Consumer-CPUs mit sechs Kernen vorgestellt. Rund eine Woche nach dem offiziellen Release sind diese aber noch immer kaum erhältlich.

Wer aktuell auf der Suche nach einem neuen PC ist oder als Aufrüster sich die neuen Six-Core-CPUs von Intel genauer angeschaut hat, muss sich mit dem Kauf wohl noch bis zum nächsten Monat gedulden. Sowohl der Core i7-8700K als auch Core i5-8600K lassen sich in keinem Online-Shop lagernd erwerben. Einzig der Core i7-8700 und Core i5-8400 beide ohne "K"-Suffix werden bei einigen, wenigen Händlern als "Lagernd" verzeichnet. Dabei werden von den Shops deutlich höhere Preise für die Early-Adopter aufgerufen, als Intel eigentlich für die CPUs veranschlagt hat.

Die komplett PCs mit den Coffee-Lake-CPUs wurden von vielen Herstellern, wie etwa MSI explizit erst für Mitte oder Ende November 2017 angekündigt. Grund dürften die nicht lieferbaren CPUs von Intel sein.

Während der allgemeine Tenor über die Coffee-Lake-CPUs mit hohen Taktraten und sechs Kernen mit bis zu zwölf Threads sehr positiv ist, hemmt der schleppende Launch eine mögliche Euphorie. Wenigstens die Mainboard-Hersteller sind in der Lage die neuesten Modelle mit Sockel LGA 1151 und Z370-Chipsatz anzubieten. Im Preisvergleiche finden sich schon 35 verschiedene Mainboard die mit den neuen Coffee-Lake-CPUs genutzt werden können.


(Bild: MSI Z370 Godlike Gaming)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved