TweakPC


iPhone X: Apple warnt vor "Burn-In" der Displays

Montag, 06. Nov. 2017 11:51 - [ar]

Laut Apple sind leichte Burn-In-Effekte bei den OLED-Displays des iPhone X völlig normal.

In dem iPhone X von Apple wird nach Angaben des Unternehmens das beste OLED-Display, das "jemals in einem Smartphone verbaut" wurde, verwendet. Nichtsdestotrotz ist eine "leichte visuelle Änderung" oder ein "eingebranntes Bild" sehr typisch für diese Art der Displays und auch das iPhone X ist von diesen Problemen nicht befreit. Der sogenannte Burn-In-Effekt bedingt sich durch die technischen Eigenschaften der OLED-Displays die auf organischen Leuchtdioden basieren. Vor allem bei dem Pixel 2 XL von Google kam es bereits nach mehreren Tagen zu einem Einbrennen der Bedienelemente bei einigen Kunden.

Eingebrannte Elemente sind auch bei dem iPhone X von Apple zu erwarten und ein völlig normales Verhalten der OLED-Displays. Zu wirklich sichtbaren Verfärbungen soll es aber nur kommen, wenn ein Bild mit hohem Kontrast über einen längeren Zeitraum dargestellt wird. Wobei das Unternehmen den "längeren Zeitraum" nicht genauer spezifiziert.

Neben dem Burn-In-Effekt könne das OLED-Display des iPhone X nach einiger Zeit auch Farbabweichungen aufweisen, welche durch normale Verschleißerscheinungen auftreten. Um den Problemen mit den Displays entgegenzuwirken empfiehlt Apple die Helligkeitssteuerung auf "automatisch" eingestellt zu lassen.


(Bild: Das iPhone X mit OLED-Display von Apple)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved