TweakPC


Qualcomm Centriq 2400: ARM-SoC mit 48 CPU-Kernen

Freitag, 10. Nov. 2017 17:10 - [tj] - Quelle: qualcomm.com

Qualcomm hat das ARM-SoC Centriq 2400 vorgestellt. Die CPU für Cloud-Server verfügt über 48 CPU-Kerne.

Mit dem System-on-Chip Centriq 2400 hat Qualcomm eine in der 10-nm-Strutkturbreite gefertigte Cloud-Server-Lösung vorgestellt, die pro SoC über 48 CPU-Kerne verfügt. Erstmals angekündigt hatte Qualcomm das SoC Ende 2016. Gefertig wird das SoC bei Samsung mittels FinFET-Prozess. Auf einer Fläche von 398 Quadratmillimeter versammeln sich 18 Milliarden Transistoren. Die 48 Kerne können mit bis zu 2,6 GHz takten. Die Kommunikation der CPU-Kerne erfolgt über einen bidirektionalen Ringbus mit einer Bandbreite von 250 GB/s.

Jeweils zwei CPU-Keren teilen sich 512 Kilobyte L2-Cache. Dazu kommen 60 Megabyte L3-Cache, der von allen Kernen genutzt wird. Für die weitere Speicheranbindung stehen sechs DDR4-Kanäle zur Verfügung. Maximal werden 768 Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt.

Während die Rohleistung eines einzelnen CPU-Kerns gegenüber Intels Server-CPUs weit abgeschlagen ist, soll der Centriq 2400 die Intel-Konkurrenz laut Herstellerangaben in den Punkten "Leistung pro US-Dollar" und "Leistung pro Watt" deutlich schlagen. Im Vergleich zu einem Intel Xeon Platinum 8180 auf Basis der Skylake-Architektur verfüge Centriq 2400 über eine 45 Prozent höhere Leistung pro Watt bei einem Listenpreis von 1.995 US-Dollar vor Steuern, so Qualcomm bei der Präsentation.

Bild

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved