TweakPC


Face ID kann mittels Maske umgangen werden

Montag, 13. Nov. 2017 13:01 - [ar] - Quelle: youtube.com

Die neueste Version von Face ID des iPhone X von Apple kann mittels einer Maske aus einem 3D-Drucker überlistet werden.

Vietnamesischen Sicherheitsforschern ist es gelungen mit zwei Fotos, einem 3D-Drucker und einer Silikonnase die Sicherheitsmechanismen von Face ID des iPhone X zu umgehen. Das Sicherheitsunternehmen Bkav nutzt dafür das Wissen über das Ki-System von Apple, welches bei der Gesichtserkennung zum Einsatz kommt. Die Maske selbst stammt aus einem 3D-Drucker und ist in einem Metallrahmen eingespannt. Sie dient lediglich um die Dimensionen des Originals nachzubilden. Augen, Mund und Nase wurden dann aus einem normalen 2D-Drucker ausgedruckt und auf die Maske geklebt. Für die Nase musste allerdings noch eine Silikonprothese erstellt werden.

Die Kosten für das entsperren eines Face-ID geschützten iPhone X sollen so bei nicht einmal 150 US-Dollar liegen. Vorausgesetzt zwei gute Fotos des Besitzer des iPhones sind verfügbar. Die Firma Bkav hat bereits bei mehreren Laptops Sicherheitsmechanismen per Gesichtserkennung aushebeln können.


(Video: How Bkav tricked iPhone X's Face ID with a mask)
Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved