TweakPC


Nvidia: Keine Volta-GPUs für den Gaming-Bereich

Dienstag, 14. Nov. 2017 13:30 - [ar] - Quelle: 3dcenter.org

Nvidia wird aller Voraussicht nach keine einzige GPU der Volta-Generation für den Gaming-Sektor veröffentlichen.

Mit den Volta-GPUs wird Nvidia vor allem die HPC-Bedürfnisse im professionellen Bereich stillen. Grafikkarten der GeForce-Serie mit Volta-GPUs seien hingegen nicht geplant. Anstelle der Volta-GPUs soll Nvidia bereits im zweiten Quartal 2018 mit GeForce-Grafikkarten aufwarten die auf der Ampere-Generation basieren. Bislang wurde die neue GeForce-Grafikkarten auf Roadmaps von Nvidia nur als "Gen. 4" bezeichnet. Damit dürften die eigentlich auf Volta-basierenden Consumer-GPUs der GV100-Serie komplett wegfallen und zugunsten der "Ampere"-Generation noch vor dem eigentlichen Release weichen.

Die Grafikkarten der Ampere-Generation dürfte bereits in der 10-nm-Fertigung auf den Markt kommen, womit die 12-nm-Fertigung, welche bei dem GV100-Chip zum Einsatz kam, für den HPC-Sektor reserviert wird. Zu erwarten sind die ersten GA100-Chips dann im Sommer 2018. Bedingt durch die gute Aufstellung mit der Pascal-Generation im Consumer-Bereich scheint Nvidia auch keine Probleme zu bekommen, wenn eine komplette Grafikkartengeneration übersprungen wird und der Consumer-Markt erst wieder in mehr als sechs Monaten bedient wird.


(Bild: Die GeForce GTX 1080 Ti von Nvidia)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved