TweakPC


Qualcomm wehrt 130-Milliarden-Übernahme durch Broadcom ab

Dienstag, 14. Nov. 2017 13:50 - [ar] - Quelle: crn.de

Mit einem Angebot von 130 Milliarden US-Dollar wollte Broadcom den Konkurrenten Qualcomm übernehmen. Diese Offerte wurde vorerst abgelehnt.

Der Verwaltungsrat von Qualcomm hat die erste Offerte von Broadcom für eine komplette Übernahme des Unternehmens für 130 Milliarden US-Dollar abgelehnt. Das Angebot von Broadcom würde den Wert des Unternehmens im aktuellen Marktgeschehen nicht widerspiegeln. Bedingt durch Qualcomms Führungsposition im Mobilbereich und die Wachstumsaussichten würde das Angebot von Broadcom die Firma "signifikant unterbewerten", wie der aktuelle Executive Chairman und Chairman of the Board, Paul JAvobs von Qualcomm mitteilte.

Darüber hinaus hat auch Tom Horton, der geschäftsführende Direktor von Qualcomm, angemerkt, dass die Wettbewerbsbehörden eine solche Übernahme wohl kaum zustimmen würden. Verschiedene Finanzexperten hingegen sehen bei einer Übernahme von Qualcomm durch Broadcom keinerlei Probleme, da die Firmen sich nur in wenigen Bereichen überschneiden. Mit einer Verlegung des Firmensitzes in die USA könnte Broadcom die Übernahmewahrscheinlichkeit sogar noch weiter steigern, da dann keine internationalen Wettbewerbshüter mehr Einfluss auf die Regulierung hätten.

Das aktuelle Angebot von Broadcom liegt 28 Prozent über dem aktuellen Börsenwert von Qualcomm.


(Bild: Das Logo von Broadcom)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved