TweakPC


Erster Hack auf die Nintendo Switch gelungen - mit einem großen Haken

Donnerstag, 16. Nov. 2017 11:07 - [ar] - Quelle: engadget.com

Findige Hacker haben eine Möglichkeit gefunden, eigenen Programmcode mit der Nintendo Switch auszuführen und damit den ersten Grundstein für eine Homebrew-Szene gelegt.

Die Homebrew-Szene erfreut sich bei Nintendo-Konsolen über die neuesten Fortschritte bei der Switch. Hackern ist es gelungen mit Pokken Tournament DX für die Nintendo Switch das Sicherheitssystem der Konsole auszuhebeln und so eigenen Programmcode auszuführen. Mit einem Update des Pegaswitch-Toolkits können nun theoretisch erste Homebrews und Programme für die Konsole geschrieben werden. Selbst das Abspielen von Raubkopien könnte über den Hack ermöglicht werden.

Nintendo selbst hat die Schwachstelle bereits entdeckt und diesem Hack einen Riegel vorgeschoben. Die größte Einschränkung ist dabei die Firmware der Nintendo Switch selbst. Nur die Firmware-Version 3.0.0 ist von der Schwachstelle betroffen. Dies wiederum bedeutet, dass nur Spiele die bereits mit der Firmware 3.0.0 kompatibel sind, auf einer modifizierten Switch abgespielt werden können. Das enorm beliebte 'Super Mario Odyssey' gehört allerdings nicht dazu.

Nintendo dürfte hoffen, dass die Anzahl der Spiele die mit der Firmwareversion 3.0.0 für die meisten Anwender noch nicht ausreicht und deswegen der Hack keiner größeren Aufmerksamkeit zu Teil wird.


(Bild: Die Nintendo Switch)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved