TweakPC


Star Wars Battlefront 2: Mikrotransaktionen auf Druck von Disney deaktiviert?

Samstag, 18. Nov. 2017 14:21 - [tj] - Quelle: gameinformer.com

Hat Disney bei der Deaktivierung der umstrittenen Mikrotransaktionen in 'Star Wars Battlefront 2' die Finger im Spiel?

Der Shooter 'Star Wars Battlefront 2' dürfte das derzeit am heftigsten diskutierte Spiel im Handel sein. Hintergrund sind die sowohl gegen Ingame-Credits als auch gegen Echtgeld erwerbbaren Lootboxen. Zum einen sehen Spieler darin ein Pay2Win-Konzept - da in den Lootboxen auch Fähigkeitskarten (Space Cards) spawnen, die auf dem Schlachtfeld einen Vorteil bringen können - und zum anderen ist EA aufgrund der Lootboxen dem Vorwurf des Glücksspiels gegen Echtgeldeinsatz ausgesetzt.

Vor allem die letztere Diskussion soll auch dazu geführt haben, dass Disney eine Deaktivierung der Mikrotransaktionen gefordert habe, nachdem Mainstream-Medien wie CNN die Star-Wars-Lizenz in Zusammenhang mit möglichem Glücksspiel erwähnt haben.

Zudem sei Disney generell unglücklich darüber, wie EA mit der Situation umgeht, und wie das Star-Wars-Spiel - dessen Kampagne zum offiziellen Kanon gehört -  in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird, so das Wall Street Journal.

Bild

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved