TweakPC


Mobiler Datenverkehr soll in sechs Jahre auf mehr als 100 Exabyte anwachsen

Montag, 04. Dez. 2017 11:33 - [ar] - Quelle: crn.de

Laut einer Studie von Ericsson steigt das weltweite, monatliche Datenvolumen auf rund 110 Exabyte im Jahr 2023.

In rund sechs Jahren soll die Abdeckung des 5G-Netz bereits 20 Prozent der Weltbevölkerung erreichen. Dies sei allerdings auch dringend nötig um den Anstieg des mobilen Datenvolumens in den kommenden Jahren überhaupt bewerkstelligen zu können. In nur sechs Jahren soll sich das Volumen des Mobileninternetverkehres verachtfachten und auf 110 Exabyte pro Monate im Jahr 2023 ansteigen. Dies entspricht in etwa einem HD-Videostream, welcher 5,5 Millionen Jahre ohne Unterbrechung läuft.

Vor allem in den USA steigt die Nutzung des mobilen Internetverkehrs deutlich an. Bereits Ende 2017 soll der durchschnittliche Nordamerikaner rund sieben Gigabyte Datenvolumen im Monat verbrauchen, der Westeuropäer gibt sich mit rund 4,1 Gigabyte pro Monat zufrieden und belegt damit bereits Platz zwei der Liste von Ericsson.

Vor allem durch den Konsum von Videostreams steigt die mobile Datennutzung rasant an.

Bild
(Bild: Aktuelle LTE-Netzabdeckung mit bis zu 300 MBit/s der Telekom)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved