TweakPC


Steam streicht Bitcoin als Zahlungsmittel

Donnerstag, 07. Dez. 2017 12:58 - [tj] - Quelle: steamcommunity.com

Ab sofort akzeptiert Steam keine Zahlungen mit Bitcoins mehr. Grund seien die hohen Kursschwankungen und die hohen Gebühren.

Steam war einer der Vorreiter bei der Unterstützung für Bitcoins als Zahlungsmittel und eine der ersten bekannten Online-Plattformen, die das Bezahlen mit Bitcoins akzeptierten. Damit ist jedoch ab sofort Schluss. Wie Valve bekannt gab, stehen Bitcoins ab sofort nicht mehr als Zahlungsmittel bei Steam zur Verfügung. Als Grund nennt Valve die "erheblichen Wertschwankungen" und die "hohen Gebühren". So seien die Gebühren für eine Bitcoin-Transaktion von einst 0,20 US-Dollar auf mittlerweile 20 US-Dollar angestiegen.

Dazu kommt der stetig steigende Bitcoin-Kurs, den viele Analysten mittlerweile als Spekulationsblase einstufen. Alleine in den vergangenen zwölf Monaten ist der Bitcoin-Kurs um fast 1500 Prozent gestiegen.

In den letzten Monaten haben wir festgestellt, dass der Wert von Bitcoin immer unbeständiger wurde, und die Gebühren für Transaktionsverläufe im Bitcoin-Netzwerk enorm angestiegen sind. Unter anderem sind die Transaktionsgebühren, die den Kunden vom Bitcoin-Netzwerk auferlegt werden, dieses Jahr sprunghaft angestiegen und haben mit fast 20 US-Dollar pro Transaktion letzte Woche ihren Höhepunkt erreicht. Im Vergleich dazu betrug diese Gebühr bei der Einführung von Bitcoin auf Steam nur 0,20 US-Dollar. Leider kann Valve diese Gebühren nicht beeinflussen und Spieleinkäufe mit Bitcoin sind dadurch mit hohen Preisen verbunden. Die hohen Transaktionsgebühren verursachen noch größere Probleme, wenn der Wert von Bitcoin selbst dramatisch abfällt.

Bild

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved