TweakPC


Tidal vor dem Aus? Streaming-Dienst soll vor der Pleite stehen

Donnerstag, 14. Dez. 2017 16:22 - [ar] - Quelle: engadget.com

Der Musikstreaming-Dienst Tidal soll vor der Pleite stehen und den laufenden Betrieb ohne Fremdfinanzierung nur noch sechs Monate aufrechterhalten können.

Bedingt durch eine hohe Steuerzahlung aus dem Jahr 2016 ist der Musikstreaming-Dienst Tidal in finanzieller Notlage. Bereits im Januar hatte Sprint mit einer Übernahme von 33 Prozent der Anteile an dem Streaming-Dienst eine Finanzierung von 200 Millionen US-Dollar getätigt. Das Geld sollte allerdings nur ausreichen um den weiteren Betrieb für 12 bis 18 Monate zu gewährleisten. Die öffentlichen Aussagen zu den Nutzerzahlen scheinen nicht mit den internen Zahlungen an die Plattenfirmen zusammen zu passen.

Während Jay-Z, der Gründer von Tidal, im September 2015 behauptete, dass Tidal bereits eine Millionen Mitglieder besitze, lagen die Zahlungen an die Plattenfirmen bei nur einem Volumen von 350.000 Nutzern. Ebenfalls gibt es Diskrepanzen bei jüngeren Nutzerzahlen, angeblich hat Tidal bereits drei Millionen zahlende Kunden, das Volumen für die Finanzierung bei den Plattenfirmen liegt allerdings eher in dem Bereich von 850.000 Kunden.

Mit Spotifiy, aktuell 60 Millionen Abonnenten und Apple Music mit 30 Millionen Abonnenten, kann Tidal nicht konkurrieren.

Bild
(Bild: Tidal)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved