TweakPC


Adidas zieht sich aus dem Wearables-Geschäft zurück

Dienstag, 19. Dez. 2017 15:40 - [ar] - Quelle: bizjournals.com

Der Sportbekleidungshersteller Adidas geht eine Kooperation mit Fitbit ein und verzichtet künftig auf eigene Wearables im Fitnessbereich.

Neben den bekannten IT-Herstellern versuchten sich im den vergangenen Jahren auch mehrere Sportbekleidunghersteller mit der Einführung eigener Wearables als Fitnesstracker zur Unterstützung und Aufzeichnung verschiedener Sportarten. Adidas konnte sich in diesem Bereich, trotz einer eigenen Smartwatch, nicht etablieren. Künftig wird das Unternehmen mit Fitbit kooperieren und sich aus dem Markt der Wearables vorerst zurückziehen. Die 74 für die Entwicklung in diesem Bereich eingesetzten Mitarbeiter sollen in anderen Positionen innerhalb des Unternehmens weiterbeschäftigt werden, Kündigung sind nicht geplant.

Grund für die Abkehr von Wearables soll die Digitale-Neuausrichtung des Unternehmens sein. Mit Runtastic, welches 2015 von Adidas übernommen wurde, soll die Sports-App künftig das Aushängeschild werden. Darüber hinaus plant Adidas eine neue Shoppig-App für Smartphones und Tablets.

Bild
(Bild: Adidas miCoach SMART RUN)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved